Zeittafel Kolping Zürich   

 

1863

Gründung des Katholischen Gesellenvereins Zürich.

1889

Einweihung des Kolpinghauses am Wolfbach durch den Bischof von Basel Leonhard Haas ehemaliger Präses der KF Zürich (1964-66).

1894

Gründung des Katholischen Gesellenhausvereines Zürich, der das Haus zur Verwaltung und später in Besitz übernimmt.

1903

1907 Gründung von Berufsfachabteilungen.

1907

Einweihung des Kolpinghauses an der Webergasse in Zürich Aussersihl.

1926

1935 Dezentralisierung des Vereins in Gesamtverein, Hauptverein und selbständige Zweigvereine.

1929

Erweiterung des Kolpinghauses am Wolfbach. Das Kolpinghaus wird Sitz des Zentralsekretariates des Schweizer Kolpingwerkes.

1939

Abgabe des Kolpinghauses an der Weberstrasse in Aussersihl und Weiterführung als Pension durch neuen Besitzer. Heute ein Hotel.

1954

Gründung der Baugenossenschaft Kolping Zürich.

1963

100 Jahrfeier des Katholischen Gesellenvereines Zürich.

1968

Einstellung des Vereinslebens im Hauptverein Wolfbach und der Zweigvereine ausser St. Peter und Paul. Gleichzeitiger Rückgang der Nutzung des Gesellenhauses wegen Überalterung des Gebäudes.

1973

Gründung des «Goldigen Chreises» im Gesamtverein. Ein Angebot an die pensionierten Mitglieder mit Nachmittagsanlässen.

1981

Verkauf des Gesellenhauses Wolfbach und Kauf der Liegenschaft an der Badenerstrasse 78, 8004 Zürich (Aussersihl).

1984

Einweihung des neuen Kolpinghauses nach Umbau dieser Liegenschaft            mit den Büros für das Sekretariat des Schweizer Kolpingwerkes und für die Kolping Krankenkasse.

1988

125 Jahrfeier der Kolpingfamilie Zürich

1993

Wegzug des Sekretariates Kolping Schweiz nach Luzern.

1998

Wegzug der Kolping Krankenkasse wegen Platzmangel nach Dübendorf.

2013

150 Jahrfeier der Kolpingfamilie Zürich.

Nach der Hundertjahrfeier im Jahre 1963 ist die Mitgliederzahl der Kolping-Familie Zürich unaufhaltsam zurückgegangen. Es fehlte der Nachwuchs an jungen Neumitgliedern. Dieser Zustand konnte trotz vielen Initiativen und Bemühungen nicht verändert werden. Eine grosse Interesselosigkeit am Vereinsleben macht uns zu schaffen. Bis heute ist das Durchschnittsalter unserer Mitglieder auf fast 73 Jahre angestiegen. Unser Vereinsleben beschränkt sich auf die Seniorenangebote und die traditionellen Kolpinganlässe sowie die Unterstützung von sozialen Anliegen der Kolpingvereine in den unterentwickelten Ländern der Welt.

 

 

Kontakt

Kolpingfamilie
Herr Peter Bachmann, Präsident
Neugasse 163/904
8005 Zürich
kolpingfamilie@kolping-zuerich.ch